Rufen Sie uns an:    
0711 / 41111 - 700

Geschichte des Hauses

Das Alte Rathaus ist das schönste Gebäude der Stadt. 1422/23 als Kauf- und Steuerhaus errichtet, sollte es auf Wunsch des Stadtrates möglichst repräsentativ sein. In der großen, zweischiffigen Halle des Erdgeschosses fanden die Brot- und Fleischlauben ihren Platz. Im Obergeschoss wurde der große Bürgersaal eingerichtet, der schon bei seiner Erbauung als Versammlungs- und Tanzsaal gedacht war. 1665 trennte man an der Südseite die frühbarocke Ratsstube ab. Der Bau erfüllte also auch gerichtliche Funktion. Bemerkenswert ist die der Nordseite 1586-1589 vorgesetzte Renaissance-Fassade. Hofbaumeister Schickhardt gestaltete einen geschwungenen Staffelgiebel, Glockentürmchen und eine astronomische Uhr.

Impressionen

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung OK